Seiten

Freitag, 26. Mai 2017

7.000 Klicks auf Full Metal Panic!: Nordatlantik. Schnapszahl

Ja, ich weiß. Ihr wollt, dass ich an Full Metal Panic!: Nordatlantik weiterschreibe. Deshalb hat die Geschichte nun ja auch 7.000 Klicks erreicht. Ich kann Euch sagen, in meinem Kopf ist sie auch schon fertig, nur... Sich dann tatsächlich hinsetzen und es niederschreiben, das ist dann eine andere Geschichte. Vor allem, wenn man wie ich noch eintausend andere Projekte hat, die beendet werden wollen. Und vor denen man sich ebenfalls drückt. ^^°°°
Aber wie gesagt, ich sehe es sehr genau vor mir, wie es weitergeht, und wie die Geschichte enden wird.

Noch fix zur Statistik: Die Schnapszahl  war am 21.03., und damals hatte die Geschichte 13 Reviews. Dabei ist es, rund zwei Monate später, auch geblieben. Aber hey, vielleicht ändert sich das, wenn ich dieses Kapitel endlich zu Ende bringe. *hust*

Textbaustein
Kurz zusammenfassend: FMP!: Nordatlantik setzt irgendwann nach TSR ein, der dritten Staffel des FMP!-Animes und basiert auf dem Gedanken, dass Mithril weitere Unterseeboote der de Dannan-Klasse für internationale Einsätze erbaut. Eines dieser Boote ist die FEANOR, und ihr Start ins aktuelle Weltgeschehen ist holprig und riskant. Aber letztendlich gelingt die Indienststellung und fortan ist der Nordatlantik ihr von Mithril zugewiesenes Jagdrevier. Aber die Überschneidungen mit den Kollegen von der Pazifik-Flotte kommen schneller und häufiger, als man denkt. Und die Gründe dafür sind oftmals überraschend. Schließlich ist man Armee einer Geheimorganisation...
Textbaustein Ende.

Bleibt mir treu und lest mich weiterhin.

Keine Kommentare: